Seit Jahrhunderten nutzen die Menschen die Rauhnächte, um das kommende Jahr zu segnen. Altes loszulassen. Mit einer Räucherung kannst Du Segen und Glück in Dein Haus holen:

Du brauchst etwas Räucherkohle oder ein Stövchen und eine Prise Kräuter pro Räucherung.

Johanniskraut bringt Sonne, Schutz und Licht. Es vertreibt böse Geister und ist ein kraftvoller Schutz vor Erschöpfung und Traurigkeit.

Löwenzahn reinigt und transformiert. Er hilft Dir, Altes zu verwandeln, Dunkles zu erkennen und zu integrieren und gibt Dir neuen Mut. Ein warmer, süßlich-sonniger Duft für die kalte Jahreszeit.

Schafgarbe bringt Licht in dunkle Zeiten und Leichtigkeit. Mehr als einmal hat sie die Teilnehmer in meinen Kursen zum Kichern gebracht. Sie hilft Dir, zart und kraftvoll zugleich weiter zu gehen und zu erkennen was wirklich wichtig ist.

Damiana schließlich hilft gegen Winterblues, stabilisiert die Seele und die Nerven und bringt Sinnlichkeit und Lebensfreude.

Mische die Kräuter zu gleichen Teilen.

Räuchermischung für die Rauhnächte
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich akzeptiere die Datenschutzbedingungen.